Archiv | Fetisch Link Tipps RSS-Feed für diesen Bereich

Boundcon 2013

5 Mai

Boundcon 2013 Wer sich für die Boundcon 2013 vom 24.-26.Mai 2013 in München interessiert, findet den Bericht über meine Erfahrungen mit der Boundcon vom letzten Jahr hier. Wo du Tickets kaufen kannst, erfährst du direkt auf der Boundcon Seite und dort findest du auch weitere Informationen zur diesjährigen European Fetish Convention 2013.

Die SubRosaDictum – DIE Fetischparty zur Boundcon – findet auch dieses Jahr wieder im Kesselhaus München statt. Feier mit lauter Fetisch-Verrückten, Bizarrgästen und sexy Ladys, geilen Transen sowie mit Sklavinnen und Sklaven und allen Fetischinteressierten bis in die frühen Morgenstunden! Diese Party ist ein perfekter Ort, um frivol auszugehen und als frivole Party bekannt. Hier kannst du Fetisch-Heels tragen und dich ins Lederoutfit schmeißen oder deine Leidenschaft für Latex ausleben. Lebe deinen Fetisch und steh zu dir selbst! Viel Spaß auf der Boundcon 2013!

Geldsklave werden – wie geht das? Und was ist ein Geldsklave?

27 Mär

Immer wieder stolpern Männer auf meiner Homepage www.lady-sandrine.de über den Begriff Geldsklaven und fragen mich, wie sie Geldsklave werden können. Deshalb schreibe ich dir hier ein paar meiner Gedanken dazu auf und teile dir meine ganz eigenen Ansichten zu Geldsklaven, zu Money Mistress und Paypigs mit.

Was ist ein Geldsklave und was tut er?

private Lady SandrineAuch wenn es für manche kaum vorstellbar ist, aber tatsächlich schenkt der Geldsklave der Herrin oder der verehrten Lady Geld oder Sachwerte, die sie erfreuen. Ich selbst habe eine Wunschliste, auf die ich beim virtuellen Shoppen alles setze, was mir gefällt und was ich brauchen kann. Meine Geldsklaven sind folglich Wunscherfüllungs- oder Geschenke-Sklaven und das ist gut so!

Ich zwinge niemanden, mir etwas zu schenken oder mir Geld zu schicken, das heißt ich betreibe kein Blackmailing und mache keine Erpressungen, wie es viele Gelddominas tun. Ich liebe es einfach, wenn ein Paypig es tut: mir Geschenke via Wunschliste zukommen lässt oder mir Geld per Paypal an mail@lady-sandrine.de überweist. Bei mir kann folglich jeder Geldsklave werden, der den Wunsch hat, mich zu erfreuen. Du kannst dies anonym tun oder dich auch bei mir outen. Immer wieder einmal bedanke ich mich auf meiner Homepage unter „Geschenke“ für die schönen Dinge und, soweit es meine Zeit zulässt, mache ich Fotos in den neuen High Heels, Nylons, Korsetts und Outfits, die ich von dir erhalten habe. Auch diese poste ich dann. Natürlich nenne ich öffentlich nie deinen Namen, aber du weißt ja dann, dass dieses Kleid oder dieser Schuh von dir kommen.

Manche Geldsklaven schicken mir auch Dinge, von denen sie wissen, dass diese mir gefallen, weil sie mich schon lange kennen, zum Beispiel Parfum (aktuelle Lieblingsparfums: Pure Woman von Bruno Banani und Gucci Guilty) oder belgische Pralinen. Dafür habe ich eine Packstationsadresse. An diese können via Großbrief (nicht mit einem normalen Brief, denn den befördert DHL nicht an eine Packstation) auch echte Geldscheine geschickt werden, sogenannte Cashbriefe. Dies hat sich bisher leider noch kein Geldsklave getraut, weil die meisten Angst haben, der Cashbrief käme nicht an und den Weg via Paypal an mail@lady-sandrine.de vorziehen. Ich gebe aber zu, dass ich es schon einmal reizvoll fände, einen Cashbrief zu erhalten, aus dem echte Geldscheine herausflattern. Eines Tages wird es einen Geldsklaven geben, der mir diesen Wunsch erfüllt!
Cash & Go Geldsklave

Eine weitere Möglichkeit, sich als Geldsklave zu beweisen, ist natürlich das reale Shopping. Dabei geht der Geldsklave mit mir shoppen und ich bezahle mit seinem Geld oder seiner Kreditkarte. Um dieses Abenteuer zu erleben, musst du allerdings schon lange Kontakt mit mir haben, ich muss dich bereits als zuverlässigen Geldsklaven oder Geschenkesklaven kennen gelernt haben (das heißt einige Geschenke von dir erhalten haben) und du weißt, dass dich so ein Shoppingtag mit mir einiges kosten wird. Mehr als einiges ;-), also spare schon einmal, damit ich dein Sparschwein plündern kann.

Für einige Zahlschweine – wie Geldsklaven auch gerne genannt werden – ist auch die Cash and Go Variante eine prickelnde Herausforderung im Bereich Geldsklaverei. Dazu wird ein Termin und Ort vereinbart, ein bestimmter Geldbetrag, den das Paypig mitbringen muss, und die Spielregeln, die unterschiedlich lauten können. Manche Geldherrin und ihr Sklave machen aus, dass das Geld in ihre Stiefel gesteckt wird, andere lassen die Geldscheine unter ihre Schuhsohle legen. Bei Cash and Go gibt es nur die Übergabe des Geldes an die Herrin. Mehr nicht. Ich selbst habe diese Form noch nie ausprobiert, aber wer weiß, was im Leben noch so alles passiert?

Für Online Geldsklaven besteht auch die Möglichkeit, im Livechat Chatdollars zu zahlen und der Geldherrin auf diesem Weg seine Aufmerksamkeit zu zeigen. Ich finde es jedes Mal schön, wenn es klingelt (denn in meinem Chat gibt es einen Ton, der wie eine Registrierkasse klingt) und mir die Chatdollars zuflattern. Lass dich also nicht aufhalten, mir auf diesem Weg zu zeigen, dass du gerne mein Leben bereichern möchtest und schicke mir im Erotikchat Chatdollars.

Warum zahlt ein Paypig Geld an eine Money Dom?

Die Frage nach dem WARUM ist wie immer, wenn es um Fetische (hier den Geldfetisch oder Zahlfetisch) oder Sklaven geht, sehr individuell zu beantworten. Grundsätzlich ist nicht jeder, der mir ein Geschenk macht oder einen Wunsch aus meiner Wunschliste erfüllt, ein Geldsklave. Viele tun es, weil sie mich erfreuen wollen, und das ist letztendlich auch beim Geldsklaven die Motivation: Es soll der Money Mistress und Geldlady gut gehen, weil er ihr etwas geschenkt hat. Auch zu wissen, dass ich die Nylons trage, die ich vom Geldsklaven habe, oder das Geld dafür ausgebe, um im Spa Wellness Hotel ein Verwöhnwochenende zu verbringen, das Parfum jeden Tag auftrage, das mir das Paypig geschenkt hat, oder das PC-Tablet benutze, während ich dies schreibe – all das erfüllt den Geldsklaven, denn es zeigt ihm, dass ich seine Geschenke und sein Geld annehme, um es mir gut gehen zu lassen.

Was empfindet die Geldherrin dabei?

wie werde ich GeldsklaveDa ich keine professionelle Geldversklavung betreibe und auf keinem Money Mistress Forum zu finden bin, kann ich dir nur erzählen, wie es für mich als private Geldherrin ist.
Ich finde es wunderbar! Ich bekomme sehr sehr sehr gerne Geschenke und deshalb sind für mich Weihnachten und Geburtstag die schönsten Tage im Jahr. Wenn ein Geldsklave mir jedoch auch einfach so ein Geschenk schickt, das er aus meiner Wunschliste bestellt hat, ist dies jedes Mal ein neuer Feiertag. Ich bin wie euphorisch, wenn ich das Päckchen aus der Packstation abhole und kann es immer kaum erwarten, zu Hause zu sein, um es zu öffnen. Da Ladys wie ich nie genug High Heels, Korsetts, Schmuck und Kleider besitzen können, erfreut mich jedes einzelne Geschenk. Auch nützliche Dinge stelle ich manchmal in meine Wunschliste, denn auch darüber freue ich mich, weil ich es ja wirklich gebrauchen kann und mich nicht selbst um das Besorgen kümmern muss. Auch diese „Hilfe“, die mir der Geldsklave damit bietet, macht das Geschenk für mich wertvoll. Ebenso wie Gutscheine aus der Wunschliste, die es mir ermöglichen, Nützliches zu kaufen.
geldgeschenke

Geldgeschenke, die auf meinem Paypal Konto mail@lady-sandrine.de eingehen, verwende ich grundsätzlich für etwas, womit ich mir selbst gut tue, also für ein Stück Luxus. Das ist manchmal ein Saunaaufenthalt, manchmal ein Spontanausflug, manchmal ein sehr gutes Essen oder ein Erholungswochenende – kommt immer auf den Betrag an. Da ich selbst genug verdiene, „brauche“ ich keine Geldsklaven und keine Geldgeschenke. Aber ich finde es natürlich wundervoll, mir so manchen Luxustag durch die Geldscheine zu gönnen, sei es nun, dass diese per Überweisung auf meinem Paypal Konto eingegangen sind oder als reale Scheine in meinem Packstationsfach gelandet sind – aber darauf warte ich ja im Moment noch :-) Siehe oben.
Wenn du Geldsklave werden willst – auch anonym – dann schau doch auf meiner Geschenke-Seite vorbei. Dort findest du immer wieder alles Wissenswerte und viele Möglichkeiten, dich nützlich zu machen.

Geldsklaven willkommen

Einkaufstipps für den Kauf von Pumps

30 Nov

Tipps zum Pumps Kauf

Pumps wie Stöckelschuhe, Abendschuhe oder High Heels einzukaufen, kann ein wahres Vergnügen sein, denn die Auswahl ist riesig. Gerade zur Weihnachtszeit erschlägt einen dieses Angebot und es tauchen Begriffe auf, von denen du noch nie gehört hast. Um den Einkauf zu erleichtern, helfen dir meine Tipps für den Schuhkauf und die Begriffsdefinitionen.

Den richtigen Pumps Stil finden

Damit du herausfindest, welcher Schuh am besten zu dir oder zu der zu Beschenkenden passt und wie du passende Pumps findest, helfen nachfolgende Erklärungen. Der Pumps ist als geschlossener Halbschuh mit Absatz definiert, jedoch gibt es wesentliche Unterschiede bei der Form und Gestaltung.

Absatzunterschiede

Pumps haben einen Absatz, der von 1 cm bis zu 20 cm bei Extrem High Heels reicht. Wichtig für die richtige Absatzhöhe ist, dass die Pumpsträgerin darin sicher und galant laufen kann. Dafür ist auch die Absatzform maßgebend.

Pumps mit Blockabsatz

Die meisten Pumps haben einen sogenannten Blockabsatz, der mehrere Zentimeter breit und tief ist, weshalb er hohen Laufkomfort bietet und dennoch die Eleganz des Laufstils nicht zu kurz kommt. Pumps mit Blockabsatz von 3-5 cm sind deshalb besonders alltagstauglich.

Keilabsatzschuhe – Wedges

Bei Keilpumps verläuft der Absatz keilförmig über die gesamte hintere Sohle nach unten. Die Stabilität ist beim Laufen noch größer als beim Blockabsatz, allerdings sind Wedges optisch nicht immer gefällig, da die Keilabsätze wie grobe Klötze am Fuß wirken können. Hier macht der richtige Materialmix und die Farbe den Unterschied: Schwarze Wedges wirken graziöser als helle Keilpumps.

Definition StilettoabsatzStiletto Stöckelschuhe

Dünne Absätze, die den Namen Pfennigabsatz aufgrund des kleinen Durchmessers erhalten haben, sind das Kennzeichen von Stiletto-Pumps, die oft auch als Stöckelschuhe bezeichnet werden. High Heels, wie ich sie liebe, zählen umgangssprachlich auch zu Stilettos, obwohl sie eigentlich nur die Absatzhöhe bezeichnen und nicht den Absatzstil. In der Regel zählen zu High Heels Damenschuhe mit einer Absatzhöhe ab ca. 10 cm und können bis zu Fetisch-Heels mit 20 cm und mehr reichen. Extreme Heels können meist nur in speziellen Online Shops erworben werden.

Klassische Pumps

Der Klassiker unter den Damenschuhen ist der schwarze Pumps. Meistens handelt es sich bei klassischen Pumps um Lederpumps mit einer mittleren Absatzhöhe von 3-5 cm.

klassische PumpsDiese Damenpumps eignen sich als edle Abendschuhe ebenso wie als Business-Schuhe im Büro, weshalb diese Allrounder in keinem Damenschuhschrank fehlen sollten und immer ein gutes Geschenk sind.

Plateau-Pumps

Der Sockel unter der Vordersohle eines Pumps wird als Plateau bezeichnet und kann zwischen 1cm bis zu Höhen von 12 cm und mehr reichen. Plateau-Pumps mit 10 cm Gesamtabsatzhöhe und 4 cm Plateau sind einfacher zu laufen als Stilettos mit 10 cm, denn der zu überwindende Höhenunterschied beträgt für den Fuß bei der Plateau-Variante effektiv nur 6 cm. Optisch wirkt ein zu hohes Plateau jedoch schnell massig und an schmalen Frauen mit kurzen Beinen klotzig.

Damenschuhe mit RiemchenRiemchen-Schuhe

Pumps mit Riemchen sind gut zu tragen und geben dem Fuß stabilen Halt. Nicht immer ist ein Riemchen-Schuh auch ein Pumps, wird aber fälschlicherweise oft in dieser Kategorie geführt. Riemchen-Pumps sind die perfekten Schuhe für Anfänger, die auf hohen Stilettos laufen lernen wollen.

Spangen-Pumps

Echte Pumps mit Riemchen sind Spangen-Pumps, die sich durch einen Riemen über dem Fuß-Spann auszeichnen, der mit einer Spange geschlossen wird. Allerdings zählen auch Pumps mit Knöchelriemchen zu Spangen-Pumps, da auch diese Verschlussspangen besitzen.

Mary Jane

Mary Janes sind laut oben genannter Definition eigentlich keine Pumps, denn Mary Jane Schuhe haben keinen Absatz, gleichen ansonsten aber den Riemchen-Schuhen. Die Namensgeberin für dieses flache Spangenschuh-Modell war die Schwester der Comicfigur Buster Brown Anfang des 20.Jahrhunderts. Mehr dazu findest du bei Mary Jane Wiki.

SlingbacksSlingbacks

Slingpumps zählen normalerweise ebenfalls nicht zu Pumps, denn sie sind an der Ferse offen und werden nur durch ein Riemchen, das um die Ferse verläuft, gehalten, weshalb sie ebenfalls in der Kategorie Riemchen-Schuhe zu finden sind.

Pumps ähnliche Damenschuhe

Zahlreiche weitere Damenschuhe ordnen sich dem Begriff Pumps unter, obwohl sie streng genommen, keine sind. Dennoch findet man sie in dieser Such-Kategorie, da sie entfernt dem Pumps-Modell ähneln.

Pantoletten

Pantoletten oder auch Mules zeichnen sich durch eine freie Ferse und oftmals sogar einen freien Zehenraum aus. Bei einer geschlossenen Front und wegen des Absatzes werden diese Damenschuhe unter Pumps ähnlichen Modellen geführt.

Peep Toes PumpsPeeptoes

Bei Peeptoes ist das Markenkennzeichen der freie Zehenausschnitt, ansonsten können Peeptoes sowohl geschlossen wie Pumps sein, aber auch wie Slingbacks, Stiefeletten oder sogar Stiefel.

Schnürpumps

Grundsätzlich haben Pumps keine Schnürung, jedoch sind Hochfrontpumps zum Schnüren, Trotteurs oder Oxford Damenschuhe als sogenannte Schnürpumps bekannt.

Orte zum Einkaufen

Wer Pumps günstig kaufen möchte oder spezielle Damenschuhe sucht, kann dies online in Internetshops oder real vor Ort im Schuhgeschäft tun.

Pumps online kaufen

Schuhshops und Online Schuhläden boomen. Gerade im Internet lassen sich passende Pumps schnell finden und Damenschuhe bequem bestellen. Das Stöbern in Onlinestores macht Spaß und informiert umfassend über Preise, Angebote und Trends. Nachteilig ist, dass man die Schuhe nicht sofort anprobieren kann, oftmals in Vorkasse gehen muss und die Seriosität des Anbieters manchmal fragwürdig ist.

Pumps online SchuhversandOnline Schuhversand

Vom High Heels Spezialisten wie Fuss-Schuhe bis zum Outlet Onlinestore findest du unzählige Schuhshops im Internet. Eine besondere Form des Onlinehandels sind Shopping-Clubs. Als Insider erhält man im Shopping-Club günstige Pumps von Markenlabels, die allerdings in geringer Stückzahl und nicht immer in allen Größen lieferbar sind. Ein Shopping-Club ist somit ein Online Outlet für Mitglieder. Um billige Marken-Pumps zu kaufen, ist der Shopping-Club eine gute Alternative, allerdings nicht, um Neuheiten zu ergattern.

Wer sich einen Überblick zu angesagten Damenschuhen verschaffen und vom Sofa aus shoppen möchte, ist mit Schuh Onlinestores bestens beraten.  Vorteilhaft beim Onlinekauf ist auch, dass du Pumps in mehreren Größen ordern kannst, denn der Onlinehandel räumt dir immer ein Rückgaberecht ein.

Pumps bei eBay – alles in Einem

Pumps online bei eBay zu kaufen, hat den großen Vorteil, dass es hier alle Varianten des Onlineshoppings auf einer Plattform gibt. Im Fashion Shop kann zusätzlich zu Schuhen auch Damenmode zu günstigen Preisen erworben und dabei sogar aus unterschiedlichen Brands gewählt werden. Die Kategorie Pumps bietet hingegen das gesamte Repertoire an neuen sowie gebrauchten Pumps – vom Privatanbieter bis zum PowerSeller. Sogar nach Highlights, wie beispielsweise Gothic-Pumps, lässt sich gezielt suchen. Besonders für ausgefallene Schuhe und günstige Pumps ist eBay eine wahre Fundgrube. Um Schuhe zu ersteigern oder per Sofortkauf zu erwerben, ist eine Anmeldung erforderlich und die Bezahlung erfolgt immer via Vorkasse, zum Beispiel mit Paypal. Im eigenen Account können dann auch die Lieblingspumps oder Designerschuhe zur Beobachtung gespeichert werden.

Schuhgeschäfte vor OrtÖrtliche Schuhgeschäfte

Klare Vorteile des Direktkaufs im Schuhladen sind: Die Pumps können anprobiert werden und Shopping macht gute Laune. Minuspunkt bei der Bewertung stationärer Geschäfte gibt es für die körperliche Anstrengung beim Shoppen und den hohen Zeitfaktor beim Suchen. Je nach Wohnort ist das Angebot zudem begrenzt und nicht überall sind Trendpumps, Stilettos und Abendschuhe in ausreichender Auswahl vorhanden.

Schuhladen

Im Einzelhandelsgeschäft ist die Beratung vor Ort meistens eine große Hilfe. Auch das Anprobieren verschiedener Schuhe ist ein wesentlicher Vorteil. Hier kann sofort entschieden werden, ob Farbe, Material, Design und Größe zusagen. Die Kaufentscheidung wird schnell getroffen, denn die Intimität des Ladens trägt zum positiven Einkaufserlebnis bei und fördert die Kaufbereitschaft.

Schuh-Discounter

Beim Schuhdiscounter punkten der günstige Preis für Pumps und ein größeres Angebot als im Einzelhandelsgeschäft, zumindest, was gängige Pumps betrifft. Spezielle Damenpumps und Besonderheiten finden sich beim Discounter meist nicht.

tolle PumpsFashion-Store

Im Fashion-Store bekommt man zwar in erster Linie Bekleidung, häufig aber auch die dazu passenden Pumps. Wer ausgefallene Fashion-Pumps und modische Stöckelschuhe sucht, findet im Modeladen echte Highlights.

Pumps im Outlet

Der Lagerverkauf bietet Pumps Schnäppchen und billige Damenschuhe in Hallen an, die meist außerorts liegen und für die man ein Auto braucht, um sie zu erreichen. Markenschuhe zu günstigen Preisen können im Outlet zwar erstanden werden, aber es handelt sich oft um Restware, Ausstellungsartikel oder B-Ware.

Getragene Pumps im Second Hand Handel

Neben dem Kauf von Neuware gibt es auch die Möglichkeit, gebrauchte Pumps zu erwerben. Besonders Retro Pumps lassen sich gut im Second Hand Handel beschaffen. Wer sich nicht an getragenen Pumps stört, kann Damenschuhe günstig aus zweiter Hand kaufen oder gelegentlich auch einmal von mir. Schick mir eine E-Mail an mail@lady-sandrine.de, wenn du an getragenen Pumps von mir interessiert bist.

Flohmarkt

Flohmärkte gibt es nahezu überall, jedoch meist nur in warmen Jahreszeiten. Wer gebrauchte Damenschuhe mag, kann diese dort billig erstehen. Gezieltes Suchen nach bestimmten Schuhen ist auf dem Flohmarkt allerdings nahezu unmöglich, weil man nie weiß, ob es überhaupt Damenschuhe im Angebot gibt. Dafür findet man hier gelegentlich außergewöhnliche Pumps.

Pumps Yasmina von WissmannSecond Hand Laden

Im Second Hand Laden ist das Angebot an gebrauchten Pumps zwar größer als auf dem Flohmarkt, aber das Sortiment beschränkt sich meist auf herkömmliche Damenschuhe. Nur selten sind unter Second Hand Pumps Raritäten zu finden und nicht in jedem Ort ist ein Second Hand Geschäft vorhanden.

eBay Privatverkauf

Der eBay Privatverkauf ist wie ein riesiger virtueller Flohmarkt, nur dass man bei eBay gezielt nach den gebrauchten Pumps suchen kann, die man sich wünscht. Private Verkäufer bieten in einer Auktion ihre getragenen Damenschuhe an und vom billigen Schuh-Schnäppchen über den fast neuen Pumps Klassiker bis zum abgefahrenen Designerschuh ist hier alles zu finden. Das Angebot wechselt ständig, so dass permanent günstige Stöckelschuhe online bei eBay ersteigert werden können.

ausgefallene PumpsAchtsamkeit beim Kauf von Damenpumps

Die Begeisterung beim Pumps Shopping kann den Blick auf das Wesentliche trüben, weshalb es zum Schuheinkauf einige Hinweise gibt.

Online Suche für Pumps

Um Pumps online zu kaufen, empfiehlt sich die Suche via Suchmaschinen, damit direkt der richtige Onlinestore gefunden wird. Je präziser die Suchkriterien sind, umso effektiver fällt das Ergebnis aus. Adäquate Stichworte optimieren die Qualität des Resultats.

Dann stöbert man entweder durch die passenden Kategorien im Onlineshop und lässt sich von Angeboten und Bildern inspirieren, oder es können in der Suche exakte Begriffe genannt werden, nach denen das Sortiment gefiltert werden soll.

Preisstruktur

Um beim Pumps Kaufen nicht auf völlig überteuerte Angebote hereinzufallen, ist es wichtig, über die Preisstruktur der gewünschten Damenschuhe informiert zu sein. Dabei sollten alle Faktoren, die Geld kosten, einbezogen werden, um den Preis realistisch bewerten zu können.

Preisspanne

Ein Preisvergleich von gleichen Pumps ist online am einfachsten, denn hier bekommt man schnell Ergebnissen. Mühsam ist der Preisvergleich von Pumps beim realen Shoppen in Schuhgeschäften, jedoch auch hier empfiehlt sich, nicht sofort im ersten Laden zu kaufen, sondern sich in umliegenden Geschäften zu informieren. Wie auf dem Flohmarkt auch lohnt sich das Handeln in Schuhläden oftmals, gerade wenn als Argument der preiswertere Anbieter nebenan genannt wird. Wer Schuhpreise verglichen hat, bekommt ein Gefühl für die Preisspanne, in der sich die angesagten Trendpumps bewegen sollten, und kann einschätzen, wo das eigene Limit liegt.

viele High HeelsRabattaktionen und Online Schnäppchen

Gerade Shopping-Clubs bieten preiswerte Markenpumps an und sind sozusagen eine permanente Quelle für Schnäppchen. Auch bei anderen Onlinestores bekommt man Rabatt, sei es nun als Willkommensgeschenk, Treuebonus oder als Aktionsmaßnahme. Regelmäßiger Sale leert bei den Online Anbietern und stationären Schuhläden gleichermaßen die Lager. Vor dem Pumpskauf ist es deshalb ratsam, auszurechnen, ob das minimal teurere Angebot dennoch letztendlich günstiger ist, weil man von diesem Onlinestore einen Gutschein hat oder Rabatt bekommt.

Versandkosten

Gerade im Online Handel sind Versandkosten ein wichtiges Kriterium für die Kaufentscheidung. Diese müssen vor dem Kauf stets genau beachtet werden und zum eigentlichen Preis dazugerechnet werden. Der Einkauf weiterer Artikel lohnt sich oftmals, um Versandgebühren zu sparen. Viele Schuhstores bieten sogar kostenlosen Versand an. Bei Shopping-Clubs, die Versandkosten je Verkaufsaktion berechnen, muss man genau hinsehen, denn hier killen die Versandkosten manchmal den scheinbar günstigen Preis. Der direkte Kauf vor Ort erspart einem natürlich die Kosten für den Versand.

gute Pumps ShopsSeriosität des Anbieters

Nicht zuletzt die Glaubwürdigkeit des Anbieters ist entscheidend für den Kauf. Den Laden vor Ort kennst du jahrelang, weshalb sich eine Vertrauensbasis gebildet hat. Der neue Onlineshop hingegen muss sich erst als seriös erweisen. Shops mit Käuferschutz und zertifiziertem Gütesiegel sind deshalb zu bevorzugen, ebenso wie Schuh Onlinestores, die den Kauf auf Rechnung zulassen. Im E-Commerce haben sich gute Abrechnungssysteme durchgesetzt, die dem Käufer bestmöglichen Schutz bieten, wie zum Beispiel Paypal. Um die Seriosität des Onlineshops beurteilen zu können, solltest du deshalb auf einige Kriterien achten.

Kundenbewertung

Die Anzahl und Qualität der Kundenbewertungen auf der Seite selbst oder bei einer Recherche im Internet zu diversen Seiten mit Erfahrungsberichten geben Aufschluss über die Aktivitäten des Verkäufers und die Kundenzufriedenheit. Bevor man einen Kauf tätig, sollte man sich hier genau umsehen. Daraus lassen sich beispielsweise Schlüsse auf die Produktqualität und die Richtigkeit der Artikelbeschreibung ziehen.

Kundenbewertungen in Foren sind gute Indizien für die Seriosität eines Shops. Bei eBay gibt es hierzu ein Bewertungssystem von Kunden, welches Aufschluss über das Verhalten und die Fairness des Verkäufers bietet. Um Zweifel über die Seriosität eines Onlineshops auszuräumen, ist auch eine Recherche nach den Impressumsdaten eine gute Hilfe, bevor man sich zum Kauf entscheidet.

Anprobe von Pumps

Die neuen Pumps im Laden anzuprobieren, ist wichtig, um sich für die passenden Schuhe zu entscheiden. Dennoch empfiehlt es sich, den Karton mitzunehmen, um einen Umtausch zu ermöglichen, wenn sich die neuen Schuhe zu Hause als Fehlkauf entpuppen. Nicht jede Entscheidung vor Ort ist richtig, denn der Stress der Shoppingtour, die nette Verkäuferin oder die strapazierten, geschwollenen Füße verleiten rasch zu falschen Entscheidungen. Beim Online Kauf hat man mehr Zeit, die gelieferten Pumps zu probieren und sucht dafür den besten Zeitpunkt aus.

Anprobe von PumpsOptionen nach dem Pumps Kauf

Auch nachdem die Pumps erworben wurden, gibt es in vielen Fällen Möglichkeiten, den Kauf zu ändern.

Widerrufsrecht für Internet Bestellungen

Wer im Online Shop Pumps bestellt, hat per Gesetz ein Widerrufsrecht, das heißt er kann innerhalb der Widerrufsfrist vom Vertrag zurücktreten. Jeder professionelle Online Verkäufer – auch der gewerbliche eBay Anbieter – ist verpflichtet, den Käufer durch eine Widerrufsbelehrung darauf hinzuweisen. Sollte man also nach einem Internetkauf sofort merken, dass die Pumps eine Fehlentscheidung waren, kann die Bestellung direkt ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

Umtauschrecht und Rückgabe beim Online Shop Kauf

Beim Pumps Kauf im Onlineshop gibt es ein gesetzliches Umtauschrecht sowie ein Rückgaberecht, welche in den AGBs des Stores genannt und erläutert werden müssen. Auch die Zeitspanne, innerhalb derer umgetauscht werden kann, ist dort beschrieben, sowie die Retouren-Abwicklung. Bevor reklamiert und umgetauscht wird, sollten die AGBs deshalb genau gelesen werden.

Umtausch im Laden

Wer im Schuhladen vor Ort Pumps gekauft hat und diese umtauschen möchte, weil sie zu Hause nicht mehr gefallen, hat grundsätzlich kein Recht auf Umtausch. Die meisten Schuhgeschäfte und Discounter räumen jedoch einen Umtausch und häufig auch eine Rückgabe auf Kulanz ein. Für reduzierte Pumps gibt es in der Regel keine Umtauschmöglichkeit.

Regeln für den eBay Privatkauf

Für gewerbliche Anbieter, Fashionstores und eBay PowerSeller gelten eindeutige Gesetze zum Widerruf, Umtausch und zur Rückgabe. Beim Privatverkauf auf eBay ist dies jedoch nicht so. Hier werden Pumps so gekauft, wie sie auf dem Foto und aufgrund der Artikelbeschreibung präsentiert wurden. Für Privatverkäufer besteht keine Rücknahmepflicht. Freundliches Nachfragen führt allerdings oft zur Zufriedenheit aller. Wird keine Einigung erzielt, hilft nur noch der Weiterverkauf.

Lady Sandrine empfiehlt Pumps

Viele schöne Pumps Fotos findest du von mir auf meiner Seite www.lady-sandrine.de und auch einige ausgewählte Onlineshops für Pumps, die ich empfehlen kann. Und nun viel Spaß beim Pumps online kaufen und verschenken!

Frivole Kneipe in Hamburg – frivol ausgehen

2 Nov

Lady Sandrine auf der Theke

Hier meine Erfahrung mit dem KOW2, frivole Kneipe in Hamburg, in der sowohl Frau als auch Mann frivol ausgehen kann, wie sie oder er mag – von extravagant, klassisch, ganz normal bis zum Crossdresser geht hier alles.

frivoles Ausgehen in sinnlichem AmbienteZugegeben ich als Nicht-Hamburgerin war etwas irritiert, in welchem Gebiet das KOW2 liegt, denn als ich an den Rotlicht Damen vorbeifuhr, fragte ich mich, ob ich in diesem Gewerbegebiet wohl richtig wäre. Aber ja: Ich war richtig! Das KOW2 Schild leuchtete mir den Weg und Parkplatz Sorgen musste ich mir um diese Uhrzeit am Freitagabend gegen 21 Uhr (Öffnungsbeginn im KOW2) auch nicht machen. Ich dachte wirklich, ich wäre früh dran und vor 23 Uhr würde wahrscheinlich ohnehin nichts los sein, aber weit gefehlt! Schon kurz nach Öffnungszeiten Beginn fanden sich die ersten Gäste ein und der Strom der Paare und Soloherren sowie Solodamen (! Ja, echte Frauen, die nicht aus dem angrenzenden Rotlichtmilieu kamen!), welche die frivole Kneipe aufsuchten, nahm kein Ende. Ich war wirklich überrascht, wie voll es war und laut Aussage des Barkeepers (zu dem ich gleich noch ausführlicher komme) war es für KOW2 Verhältnisse noch nicht einmal wirklich voll. Ups. Hamburg ist offensichtlich doch ein anderes Kaliber als beispielsweise München und frivole Kneipen. Denn in Bayern kriechen die lüsternen Gäste erst etwas später in die frivolen Bars oder Clubs. Zumindest ist dies meine Erfahrung.

Transparentlook Lady SandrineLeider waren die anwesenden Ladys und Girls nicht wirklich extrem frivol gekleidet, zumindest nicht für meinen Geschmack, aber über den lässt sich ja bekanntlich streiten. Im Klartext: Es kamen viele in ganz normaler Kleidung, aber eben einmal ohne BH oder mit halterlosen Strümpfen, ein bisschen Transparenz hier und da, aber wirklich ausgefallen waren die Outfits nicht. Mein transparentes Abendkleid war da schon der Hingucker. High Heels hingegen gab es in Hülle und Fülle! Wer also seinem Heelsfetisch frönen möchte: Ab ins KOW2 nach Hamburg! Natürlich war auch ich in Heels-Sandaletten unterwegs.

Das gilt übrigens auch für die Männer in High Heels, die sich hier in bester Gesellschaft befinden, denn der Barkeeper (laut eigener Aussage die „Thekenschlampe“) trägt selbst gerne High Heels. So auch an diesem Abend und dazu ein Latexkorsett, kombiniert mit einer äußerst sexy Hose Ouvert Variante (nein, nicht da, wo jetzt wahrscheinlich jeder denkt ;-), sondern seitlich, sehr einladend für Berührungen). Insgesamt war der charmante Mann hinter dem Tresen alles andere als eine Thekenschlampe, sondern eher ein stilvoller Barkeeper mit Niveau und allzeit zu einem netten Gespräch aufgelegt. Auch die später dazukommende Barkeeperin war stets fröhlich und versprühte eine dynamische sexy Stimmung, was der Atmosphäre rund um den Tresen gut tat. Dort saß (oder teilweise lag ;-) ) ich nämlich meistens, an (und auf) der Theke der frivolen Kneipe. Da mir gesagt wurde, hier wäre alles erlaubt, habe ich doch direkt ausprobiert, wie es sich so auf der Theke liegt und ja: Kann frau machen :-)

Lady Sandrine an der frviolen BarIch liebe Hamburg und entsprechend kam ich schnell ins Gespräch mit den Hamburgern, die meiner Erfahrung nach überhaupt nicht kühl und distanziert sind. Da habe ich mit den Bayern mehr zu kämpfen. Das frivole Ambiente im KOW2 ist genau richtig, um mich als Fan von sinnlicher Erotik wohl zu fühlen. Größer als dies aufgrund der Bilder der Homepage vom KOW2 erwarten lässt, haben hier wahrscheinlich so an die 200-300 Menschen Platz. Die Räume befinden sich in 2 Ebenen: Oben mit Tischen, Sofas, Theke und einem offenen SM-Käfig kann man sich unterhalten und alles andere tun. Unten ist ein extra SM-Bereich mit Gyn-Stuhl, Bock, Andreaskreuz und Gittern. Diverse Schildchen ermöglichen einem, anzuzeigen, was nun erwünscht ist: Ruhe, Spielen, Anfassen, nur Frauen, nur Männer usw. Der Schilderwald ist reichlich vorhanden, um allen Ansprüchen gerecht zu werden und wenn etwas nicht dabei ist, was man als Schildsignal nutzen kann, geht ja immer noch miteinander zu reden. Grins. Soll helfen. Über der Theke und auch sonst ringsum laden Spiegel ein, das Geschehen aus allen möglichen Blickwinkeln zu beobachten, denn schließlich geht man und frau ja deshalb in die frivole Kneipe, um zu sehen und gesehen zu werden. Das kann man hier reichlich tun! Und zu sehen und zum Mitspielen gab es an diesem Abend auch einiges. Es ist natürlich nie eine Gewähr gegeben, dass etwas los wäre, wie mir der charmante Barkeeper mitteilte, aber die Wahrscheinlichkeit ist im KOW2 in Hamburg ziemlich hoch. Selbst an einem – laut Aussage der Thekenschlampen – eher weniger besuchten Abend wie diesem (meiner Schätzung nach waren an die 100 – 150 Menschen permanent da), spielte sich auf der Sofaecke einiges an erotischem Treiben ab. Da kenne ich andere frivole Kneipen, in denen das schon das Highlight wäre!

Lady im SM-KäfigAn anti-alkoholischen Getränken und Alkoholika gibt es übrigens alles, was das Herz begehrt, zumindest, was meinen Geschmack angeht und auch alles tatsächlich im Original (Baileys ist hier auch Baileys und kein Pseudo-Likör). Essen sollte man allerdings vorher gehen, denn obwohl es Knabbereien im Überfluss gibt, ist kein Essensangebot vorhanden. Aber ich habe auch nichts vermisst, denn die frivole Kneipe ist eine Bar und kein Restaurant. Um ein paar Fotos zu machen, war ich ja sehr früh da und habe das KOW2 bei Licht gesehen. Es ist enorm sauber (was man im späteren Schummerlicht bei Kerzenschein, der wirklich gelungen ist, ja nicht so erkennen kann) und der Mann in Heels hat auch dafür gesorgt, dass ausreichend Handtücher, Kleenex usw. überall griffbereit lagen. Wenn einmal etwas fehlt, empfehle ich wieder das Gespräch mit dem Barkeeper, der versucht, jeden Wunsch zu erfüllen und dies mit einer äußerst erotischen Ausstrahlung tut.

Lady Sandrine zeigefreudigObwohl wirklich sehr viele Paare da waren, rate ich den Solomännern, vorher anzurufen, um zu verhindern, dass sie wieder weg geschickt werden, falls es einmal ein Abend mit weniger Paaren und Frauen sein sollte, denn die KOW2 Mitarbeiter achten enorm auf ein ausgewogenes Verhältnis, was der erotischen Atmosphäre sehr zugute kommt! An diesem Abend wurden alle eingelassen und ich habe mich nie von Solomännern angemacht oder unangenehm bedrängt gefühlt.

Ich hatte einen wundervollen Abend und frivol Ausgehen wird einem hier wirklich leicht gemacht. Selbst ein Anfängerpaar durfte ich hier erleben, das sich Dank der zuvorkommenden Art des charmanten Barkeepers in High Heels direkt wohlgefühlt hat. Wer in Hamburg lebt oder dort einmal abseits der Reeperbahn eine wirklich stimmungsvolle frivole Kneipe aufsuchen möchte und frivol ausgehen will mit der Möglichkeit, etwas Erotisches zu erleben oder auszuleben (ohne einen Swingerclub zu besuchen), dem empfehle ich das KOW2 in Hamburg sehr! Ich mag die Atmosphäre, die „Thekenschlampen“ und den Stil der frivolen Bar.

Im SM-Bereich aktivMehr Fotos von Lady Sandrine beim frivol Ausgehen im KOW2 mit Blick in die Räumlichkeiten gibt es auf meiner Website Lady Sandrine. Allein das sexy Abendkleid ist einen Blick wert, das wirklich die Lust pur ist und ebenso für solche sorgt.

Boundcon Bericht – Fetisch mit Niveau

17 Mai

Boundcon mit Lady Sandrine

Letztes Wochenende fand Europas größte Fetischmesse, die BOUNDCON, wie jedes Jahr in München statt. Da ich die VENUS – Erotikmesse in Berlin – sehr gut kenne und es dort ebenfalls einen BDSM-Fetisch-Bereich gibt, hat es mich bisher noch nie auf die BOUNDCON gezogen. Dieses Jahr aber war ich dort und natürlich ist so eine Erotikmesse der perfekte Ort für frivoles Ausgehen oder um sich nackt in Public zu zeigen! Und ich war tatsächlich überrascht, wie niveauvoll und sinnlich die Messe aufgemacht war. Leider war Freitagabend nicht allzu viel los, was entweder am enorm warmen Wetter lag (zeigegeile Ladys tummeln sich da eher Outdoor ;) ) oder daran, dass Samstag ja im Anschluss an den BOUNDCON Messetag die After-Messeparty SubRosaDictum stattfand, und die Partygänger dann vorher offensichtlich die Messe besuchten. Das Positive am wenig besuchten Freitag war, dass die Aussteller völlig entspannt waren, sich viel Zeit genommen haben und ich ohne Gedränge durch die Reihen gehen konnte. Dabei konnte ich selbstverständlich auch zahlreiche Fetischfotos von meinen eigenen Outfits machen (ja, es gab zwischendurch einen Outfitwechsel!) und Eindrücke von der Fetischmesse festhalten (zu sehen bei Lady Sandrine Fetischfotos). Überraschenderweise gab es anders als bei der VENUS keinen riesigen Fotografenrummel, wenn ich an den Ständen posierte. Hin und wieder wurde ich zögerlich gefragt, ob man denn ein Foto machen dürfte. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass die BDSM-ler und Fetischisten einfach besser erzogen sind oder an meinem dominanten Auftreten auf der BDSM-Messe. Lächel.

Boundcon Sortiment BDSM und Fetisch

Exklusive Fetischprodukte und BDSM Kleidung

Überrascht hat mich ebenfalls das teilweise sehr elegante Sortiment der BOUNDCON. Mit Schmuddelkram hat diese Fetischmesse absolut nichts zu tun, im Gegenteil: Es ist BDSM und Fetisch als Lifestyle auf gehobenem Niveau, was dort zu sehen ist. Zumindest, was das Ausstellersortiment angeht. Mir persönlich hat es vor allem die Lederkollektion von Benno von Stein angetan, denn die Verarbeitung und das Design sind grandios. Der Künstler Benno von Stein war selbst am Stand (übrigens optisch auch nicht zu verachten *zwinker*) und fertigt Lederkleidung auf Wunsch nach Maß an, so dass man auch mit eigenen Ideen und Vorschlägen an ihn herantreten kann.

Exzentrisch, aber nicht ganz so mein Geschmack, waren auch die Fetischkleider und Designs von Tatjana Warnecke. Mit dieser Fetischmode fällt frau garantiert auf. Jedoch scheint es mir, dass frau ein Fetischkleid von ihr schwer auf einer Fetischparty tragen kann, da die Fetischoutfits sehr anspruchsvoll in der Gestaltung sind und durchaus etwas unpraktisch wirkten.

Fetischkleider auf der BoundconWohingegen die exklusiven Fetisch- und Partykleider von Peter Domenie mich an den Stil von Patrice Catanzaro erinnert haben (der leider nicht auf der Fetisch-Messe vertreten war). Aus der Kollektion von Patrice Catanzaro stammt das brustfreie Lackkleid , das ich – natürlich ohne Slip unterm Kleid – zur Fetischmesse trug, und frivoles Ausgehen für mich damit perfekt war. Der Designer Peter Domenie könnte auch mein neuer Favorit werden! Das Gemisch Lack-Mesh finde ich nach wie vor sehr spannend und transparente Kleider turnen mich einfach an. Qualitativ scheint Peter Domenie ebenfalls Wert auf hochwertige Verarbeitung zu legen, was ich jedoch selbst erst einmal mit einem Fetischoutfit testen müsste, um hier abschließend ein Urteil abgeben zu können. Auffallend war jedoch, dass dieser Fetischdesigner auch schöne Fetischmode für Herren hat!

Lady Sandrine im LatexkorsettDa ich an diesem Abend u.a. ein Latexkorsett (mit Lack Rock ohne Slip kombiniert) trug, haben mich natürlich vor allem auch die Korsett-Labels angezogen. Es gab auf der BOUNDCON reichlich Korsett-Anbieter, aber nicht alle hatten das Niveau von FantasticRubber (die ja nicht nur Latexkorsetts anbieten, sondern exklusive Latexkleidung allgemein machen) TomTo aus Berlin mit ihren Edelkorsetts und Private-Zone mit einer kleinen, aber feinen Korsett-Design-Linie. Wer die 3 gesehen hat, hatte auch schon die besten Korsetts auf der BOUNDCON erlebt, zumindest meiner Meinung nach. Natürlich sind hochwertige Korsetts nicht gerade Geldbeutel schonend, aber dafür findet man hier das Traumkorsett, das lange hält, edel und angenehm zu tragen ist plus für einen Korsett-Fetischisten ein wundervolles Gefühl beim Tragen vermittelt.

No Piercing BrustschmuckApropos Fetischisten: Es war nahezu für alle Fetisch-Arten etwas geboten, von Animalplay bis zum Käfigsklaven, von Atemreduktion bis zu Fellfetisch, aber was ich enorm vermisst habe war eine große Auswahl an High Heels und Nylons! Sicher gab es einen Stand mit High Heels, aber das Sortiment umfasste nur Standard-Heels und leider waren auf der BOUNDCON keine außergewöhnlichen Schuhe für mich zu finden. Da hätte ich mir mehr gewünscht. Dennoch habe ich mein persönliches Highlight erlebt und es waren wieder einmal Niederländer, die mich mit ihrer No-Piercing Schmuckkollektion begeistert haben. Ein Salamander um die Brustwarzen ist wirklich ein chicer Brustschmuck! Besonders auffällig waren nicht nur die erstklassigen Brustschmuck-Designerstücke aus Silber oder vergoldet, sondern auch die liebevolle Betreuung am Stand. Mit akribischer Genauigkeit wurde der Brustschmuck exakt auf meine Brustwarzengröße angepasst und vermessen, bis der richtige Salamander gefunden war und perfekt saß! Das niederländische Paar gibt sich mit seinen Kunden wirklich enorm viel Mühe und ich fühlte mich sehr willkommen bei der offenen Art, welche die Niederländer ausstrahlten. Auch wenn die Website von Els und Jan sicher alles andere als zeitgemäß ist, ist ihr Schmuck wundervoll und ein echter Hingucker, oder?!

Mein Resümee von der BOUNDCON lautet: Es hat sich definitiv gelohnt hinzugehen! Zumindest, was die Aussteller und ihr Angebot anbetraf und selbst ein „alter Fetisch-Hase“ wie ich hat noch etwas Neues entdeckt (Salamander Brustschmuck). Worauf ich verzichten hätte können, waren die Aufführungen auf der Bühne und vor allem auf die an den Ständen. Die künstlich wirkenden Bondage Competitions haben mir allesamt nicht gefallen, ebenso wenig die Bondage-Shows. Die Fesseltechniken waren ok, aber die Models wirkten völlig gestellt und das ganze total unecht. Das sieht sogar in einem Bondagefilm besser aus und ist für einen Fetisch Live Act einfach zu wenig!

Boundcon ErfahrungenWer also auf hochwertige Fetischkleidung, exklusives BDSM-Spielzeug, Fetisch Besonderheiten für das Spiel zu Hause oder auf einer Fetischparty steht, findet auf der BOUNDCON wundervolle Highlightd. Auch das Publikum hat sich mit dem Styling große Mühe gegeben und es waren einige sehenswerte, extravagante Fetischbesucher unterwegs. Fetisch und BDSM Live Shows, die Spaß machen, sollte man auf der BOUNDCON allerdings nicht erwarten. Dafür ist jedoch letztendlich der Eintrittspreis viel zu hoch, denn die Bondage Fetisch Live Acts waren alles andere als sehenswert. Wenn du jedoch mehr von meinen privaten Eindrücken auf der BOUNDCON sehen willst, schau dir meine umfangreiche Fetischfoto Galerie bei Lady Sandrine an!

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.